Aircraft maintenance

Im Zuge der Neuordnung aller Trainingsaktivitäten im Lufthansa Konzern und der Gründung der Lufthansa Aviation Training, wird Swiss Aviation Training ihre Ausbildungsaktivitäten unter Part 147 sowie technischem Training allgemein zum 01.01.2017 einstellen.

Ab diesem Zeitpunkt werden alle Aus- und Weiterbildungsangebote im Bereich Maintenance Training (Technisches Training) von Lufthansa Technical Training (LTT) erbracht.

Bitte wenden Sie sich für sämtliche Anfragen und Informationen an

Lufthansa Technical Training

Email: Info@LTT.DLH.de

Tel. +49 69 696 2751

Wir bedanken uns für die langjährige Partnerschaft und Ihr Vertrauen in Swiss AviationTraining. Es freut uns, die bewährte Zusammenarbeit mit Ihnen und LTT fortsetzen zu können.


Lufthansa Technical Training

Ready for training: Erfolgreicher Umzug SAT’s E-Jet 190 Simulator von München nach Wien in Rekordzeit

Ready for training: Erfolgreicher Umzug SAT’s E-Jet 190 Simulator von München nach Wien in Rekordzeit

Nach einer unglaublich kurzen Zeit von sechs Wochen des Abbaus und Wiederaufbaus und einem spektakulären Transport von München nach Wien feiert Swiss AviationTraining (SAT) zusammen mit Lufthansa Flight Training (LFT) und Austrian Airlines die Inbetriebnahme ihres Flugsimulators E-Jet 190 in den Gebäuden von Lufthansa Flight Training Vienna.

SAT und LFT haben mit diesem Umzugsprojekt ihren eigenen Rekord gebrochen und sind damit Europameister!“, eröffnet Marcel Witzig, CEO bei SAT seine Rede der Einweihungsfeier am 19. Mai 2016.

Mit vereinten Kräften bewerkstelligten SAT und LFT das Umzugsprojekt des E-Jet190 Flugsimulator von München nach Wien. Die Verlegung des Simulators wurde in Folge der Flottenerweiterung von Austrian Airlines entschieden und bildet zusammen mit dem später eintreffenden Integrated Procedure Trainer (Verfahrenstrainer für die Ausbildung der Pilotencrews) in Wien neu eine E-Jet 190 Kompetenzbasis.

Drei Spezialtransporter wurden benötigt, den Flugsimulator in Einzelteilen mit einem Gesamtgewicht von rund 15 Tonnen während zwei Tagen nach Wien zu transportieren. Nach lediglich 16 Tagen, ab dem Zeitpunkt des Ausschaltens in München, konnte der Flugsimulator in Wien wieder eingeschaltet werden. 35 Personen von LFT, SAT und Van der Vlist haben bei diesem Projekt mitgewirkt.

Nach der symbolischen Übergabe des Simulators durch Marcel Witzig in Form eines Simulatormodells, führt Christian Korherr, Geschäftsführer von Lufthansa Flight Training Vienna weiter aus: “Mit der Inbetriebnahme des Embraer-Simulators beweisen LFT und SAT, dass sie den Trainingsanforderungen der Airlines rasch und kompetent gerecht werden.“ Bereits ab 15.00 Uhr des 19. Mai 2016 trainiert die erste Pilotencrew von Austrian Airlines im neu eingeweihten Simulator.

In der Folge des Übergangs von 17 Embraer 195 Flugzeugen von Lufthansa City Line zu Austrian Airlines, werden rund 20 SAT Instruktoren für hauptsächlich das Training der Pilotencrews des österreichischen flag carriers im Trainingscenter in Wien eingesetzt. Der Simulator steht aber auch weiteren Airlines zur Verfügung.

„Im Laufe dieses Projekts haben wir die Fähigkeit ausgebaut, schneller sehr nah zum Kunden zu rücken, die uns den Weg für unser künftiges Handeln ebnet. Gemeinsam, LFT und SAT, möchten wir fortan in der Lage sein, genau so schnell jegliche Art von Ressourcen für das Training unserer Kunden vor Ort bereitzustellen“, schliesst Marcel Witzig seine Rede.

Zum Trailer bitte hier klicken

Simulator Spezifikationen finden Sie hier

A.Samec und C.Korherr mit Simulatorzertifikat
E-Jet 190 Kompetenzcenter Wien
Simulatorübergabe von M.Witzig an C.Korherr
T. Heinrich, R.Kempa, M. Witzig, C. Korherr bei der Einweihung
U.Roth und C.Korherr mit der ersten Austrian Airlines Crew
Eingeweihter E-Jet 190 Simulator
Abbau München
Abbau München
Abbau München
Abbau München
Abbau München
Abbau München
Transport nach Wien
Aufbau Wien
Aufbau Wien
Aufbau Wien